Konzert-Lesung: „Franz Schubert … der Wanderer, der Unstete.“

„Wollte ich Liebe singen, ward sie mir zum Schmerz. Und wollte ich wieder Schmerz nur singen, ward er mir zur Liebe. So zerteilte mich die Liebe und der Schmerz“,schreibt Franz Schubert in seiner allegorischen Erzählung „Mein Traum.“ In dieser Erzählung fasst Schubert seine Existenz sehr klar und auch vorausschauend zusammen. Wer fühlte ihn nicht den Schmerz in der Dichterliebe, der allein durch seine Musik die Aussage des Textes intensiviert und fühlbar werden lässt. Eine unglaubliche Fülle von Kompositionen schuf Schubert in seinem so kurzen Leben, tiefes Empfinden von Freud und Leid, oft abrupt gegeneinander gestellt, kennzeichnen seine Werke. Seinem Leben, seinen Empfindungen anhand von Briefen und eigenen Aufzeichnungen des Komponisten nachzuspüren ist die Intention dieser Konzert-Lesung.

Konzept und Rezitation: Prof. Dr. Ute Büchter-Römer

Klavier: Nadja Bulatovic

Eintritt 15 € für Mitglieder und
19 € für Nichtmitglieder

!Bitte beachten Sie unbedingt die zu diesem Zeitpunkt aktuell geltenden Corona Richtlinien!

Datum

20 Mrz 2022

Uhrzeit

11:00

Preis

€15.00

Ort

Villa Marx
Gerberstraße 20, 41748 Viersen
Kategorie